20 Jahre Freier Träger der Jugendhilfe

20 Jahre Freier Träger der Jugendhilfe…

dieses Jubiläum feierte der Kinderheim Walda e. V. am 05.04.2019 im Kinderheim gemeinsam mit

Vereinsmitgliedern, Sponsoren und zahlreichen weiteren Gästen. Der Verein wurde 1998 von 14 Mitarbeitern der Einrichtung gegründet und übernahm 1999 die freie Trägerschaft über das Kinderheim Walda. In den 20 Jahren wurden das Konzept und die Leistungsangebote weiterentwickelt und an den Bedarfen der Kinder und Jugendlichen angepasst. Das Team, das seit vielen Jahren zusammenarbeitet, zeichnet sich durch hohe Fachlichkeit, Spontanität und Ideenreichtum aus.

Besonders gefreut haben wir uns über die Teilnahme von Frau Kathrin Enger, die erste Vorsitzende des Vereins, die mit viel Engagement die damalige Übernahme begleitete. Recht blauäugig und naiv hatten wir uns damals an diese Herausforderung herangewagt und hier und da auch Lehrgeld zahlen müssen.

Nach 20 Jahren haben wir uns profiliert und sind Teil der Jugendhilfelandschaft des Landkreises Meißen. Die enge Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Meißen, den Schulen, der Polizei Großenhain, Ärzten und anderen Netzwerkpartnern bilden eine weitere Grundlage für die Arbeit. Umso größer war die Freude, dass viele Vertreter der einzelnen Bereiche unserer Einladung gefolgt sind.

Der Frauenchor „Cantores“ stimmte unsere Gäste mit unterschiedlichen Melodien auf das Fest ein und eröffnete die Veranstaltungen. Nach einem Abriss über die Arbeit des Vereins durch Frau Schurig, schilderte der 17jährige Amon V. recht eindrücklich seine Erfahrungen, in einem Kinderheim zu leben.

Die Jüngsten des Hauses wollten dem nicht nachstehen und überraschten mit einem kleinen Programm. Neben einem leckeren Imbiss konnten die Gäste das Haus besichtigen, in der Chronik schmökern und sich mit den Mitarbeitern austauschen. Dabei nutzen auch die Kinder die Möglichkeit,  ihr „Zuhause auf Zeit“  den Gästen zu zeigen und gewährten einen Einblick in ihren Alltag. Es war ein gelungener Abend und wir möchten allen Unterstützern für ihre Hilfe danken und freuen uns über weitere gemeinsame erfolgreiche Jahre.

 

Leiterin Petra Herrmann