Corona – homeschooling & Quarantäne

Im Februar erreichte das Coronavirus auch unser Kinderheim. Beim ersten freiwilligen Test war die Hälfte von uns „positiv“. Sie wurden von den „negativen“ getrennt. Unser Haus wurde streng geteilt. Alle mussten in Quarantäne. Die Erzieher durften nur zwischen Kinderheim und ihrer Wohnung pendeln. Beim 2. Test waren dann die anderen auch „postitiv“.  Nur Nils und Lisa nicht.  Nun wurden die beiden auch noch vom Rest isoliert. Die Quarantäne wurde um weitere 2 Wochen verlängert. Lisa hat sich die ganze Zeit super um Nils gekümmert. Natürlich ging das nicht ohne Tränen auf beiden Seiten ab.
Auch im Heimgelände mussten wir auf strenge Trennung achten.
4 lange Wochen mussten wir durchhalten. Jetzt dürfen wir endlich wieder in unseren Gruppen leben.